Sierra India Mike Oskar November

New York, London, Paris...

Sorry, dass ihr so lange nichts mehr von mir lesen konntet, aber mir hat einfach die Motivation gefehlt irgendetwas zu schreiben^^.

Nun ja, aus New York bin ich natürlich schon lange wieder zurück.
Silvester war übrigens grandios, so viele Menschen auf einem Haufen habe ich noch nie gesehen. Der Times Square war erwartungsmäßig schon nachmittags voll, so haben wir
den Jahreswechsel beim Central Park verbacht, mit Blick auf Leinwand. Lustig war, dass sich mein Bruder 20 Minuten vor 0 Uhr noch von so einem Maler zeichnen lassen musste^^. Das Ergebnis ließ zu wünschen übrig (was will man auch erwarten: Zeitdruck und dunkel..) aber immerhin konnte er von 60$ 30$ auf 12$ runterhandeln. Mit ein wenig Fantasie kann man ihn in dem Bild sogar erkennen.

Van-der-Waal erwähnte unser aktuelles Englisch Thema, 09/11.
Am Ground Zero waren wir natürlich auch und es war ein sehr merkwürdiges Gefühl, das ich nicht in Worte fassen kann.
Genau dort zu stehen, wo damals solch Schreckliches passiert ist... Umso mehr kommt bei mir große Wut hervor, wenn ich die Verschwörungstheoretiker höre, die sagen Amerika wusste schon von allem oder hat es sogar selbst angezettelt.
Generell regt mich der Trend des Anti-Amerikanismus hier in Deutschland sehr auf.
Was die aktuelle Regierung macht finde ich eine Sauerei. Aber ca. die Hälfte der
Bevölkerung des riesigen Landes USA sieht das genauso.
Also wie kann man unschuldige Zivilbevölkerung für die Dummheiten einer Regierung verantwortlich machen? Wie kann man so naiv sein und sagen, die Attentate vom 11. September waren gerecht? Das wäre ähnlich, als wenn man die Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki rechtfertigen wollte.

Allgemein, kommt bitte von den Vorurteilen weg.
Plappert nicht einfach nach, was ihr irgendwo aufschnappt oder lest. Vorurteile waren noch nie gut (Stichwort Holocaust) und werden es auch nie sein.
Bevor ihr über Amerikaner schimpft, fliegt erstmal dort hin und
macht euch selbst ein Bild. Oder haltet euch aus solchen
Diskussionen raus ("ich kann das nicht beurteilen" ).

Nun gut, ich könnte mich über das Thema noch lange auslassen, will das aber jetzt nicht tun. Morgen muss ich früh raus... Ich denke aber meine Grundaussage sollte rübergekommen sein.

Die Rückflüge aus New York waren unspektakulär, da nachts, aber dennoch interessant, da es sich um zwei, für mich neue Flugzeugtypen handelte: Embraer E175 und Boeing 767.

Zuhause angekommen fing dann auch schon bald wieder die Schule an. Ich bin nun sozusagen im Abi-Endspurt. Es sind jetzt nur noch 2 Monate.
Das Zeugnis haben wir auch schon bekommen, mein Schnitt hat sich leicht verschlechtert (10,5). Ich bin insgesamt dennoch recht zufrieden, da ich die
Noten in wichtigen Fächern halten oder sogar verbessern konnte.
Doppelt werten lassen werde ich Englisch und Erdkunde.
Ich bin jetzt auch wieder froh, dass ich mich damals in der 12.
für den Seminarkurs entschieden habe. Das erspart mir nun den Stress der mündlichen Prüfung.

Was ist sonst noch so passiert? Ich habe mich endlich in der
Fahrschule angemeldet, und mittlerweile die ersten sechs
Theoriestunden hinter mich gebracht. Nach den Ferien werde ich wohl mit dem Fahren beginnen. Ich muss sagen, die Theoriestunden gleichen eher Comedy als Unterricht. Der Fahrlehrer bringt das so lustig rüber, dann noch seine passende Mimik... einfach herrlich. So freue ich mich immer, wenn ich Montags und Donnerstags hin darf.

Ja, und letzten Samstag unternahm ich mit meinem Vater einen Tagesausflug nach London. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Ryanair, die Gesamtkosten für den Flug betrugen für uns beide nämlich 4 Cent
Hiervon zeige ich euch nun ein paar Bilder:


















Das Essen (Fish+Chips) hat mir übrigens gut geschmeckt, und - vielleicht ist es ja jemandem aufgefallen - das Wetter war auch gut^^. Womit wir wieder bei den Vorurteilen wären... 

Vermutlich habe ich jetzt vieles vergessen zu schreiben, aber Aufsteiger und Van-der-Waal haben es schon erwähnt, und die Überschrift deutet es an: Paris steht vor der Tür. Und zwar morgen sehr früh^^.
Deshalb höre ich jetzt lieber auf und wünsche euch allen schöne Faschingsferien.

Euer Schweizer.
 

1.2.08 23:59

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Don (2.2.08 01:21)
Ach die Bilder sind doch alle retouchiert!
Da hats ganz sicher geregtnet!!!


(3.2.08 21:11)
tach simon

beitrag teilweise fehlerhaft:

nich 60$ sondern 30$ hat er verlangt...
und du musst niemandem deine meinung aufzwingen weil jeder kann sich zusammen mit anderen meinungen die eigene meinung bilden...

und in england hats bei mir die hälfte geschüttet und des essen war GRAUSAM ^^


Simon (5.2.08 01:24)
Hey Raphael,

du darfst deinen Namen gern dazuschreiben...
Aber ich nehme an, du hast ihn einfach vergessen.

Den Fehler mit dem Geldbetrag habe ich korrigiert.

Darüber hinaus zwänge ich in meinem Beitrag niemandem meine Meinung auf. Soviel Kompetenz traue ich meinen Lesern durchaus noch zu, dies zu erkennen und sich eine Eigene zu bilden.

Wenn du meine Meinung nicht teilst (was ja offensichtlich so ist), warum antwortest du nicht einfach themenbezogen? Ich lasse mich gerne auf eine (sachliche) Diskussion ein.

Zu deinem England Aufenthalt: Klar gibt es in England mehr Regentage als in Deutschland, das war auch mehr als Spaß gemeint. Aber dein schlechtes Essen führe ich doch eher auf die Jugendherberge zurück, oder warst du auch in Restaurants essen?


schueschie / Website (17.2.08 18:33)
he, wieso hat das nur 4 ct gekostet? was hast du getan? ^_^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen